Maschinenkategorie

Standort

Verkaufsformat

Anbieter

Bewerten Sie diesen Hersteller!

0,0 (0)
Danke!
Sie haben bereits bewertet.
Die Funktion ist gerade nicht verfügbar. Versuchen Sie es später.

REICHENBACHER Hamuel GmbH

Die REICHENBACHER Hamuel GmbH zählt zum Unternehmensverbund Hamuel Reichenbacher, dessen weitere Mitglieder die HAMUEL Maschinenbau Plauen GmbH & Co. KG und die HAMUEL Maschinenbau GmbH & Co. KG sind. Das Unternehmen fertigt in mehr als 50-jähriger Tradition CNC-Sondermaschinen für die Holz-, Aluminium-, Kunststoff- und Verbundstoffbearbeitung.

Geschichte der REICHENBACHER Hamuel GmbH

Dipl.-Ing. Hermann Reichenbacher gründete seinen Betrieb im August 1954 mit zunächst sechs Mitarbeitern. Zu Beginn produzierte das Unternehmen Bildhauerkopiermaschinen, die auch heute noch in geringen Stückzahlen gefertigt werden. Diesen folgten Mehrspindelbohrmaschinen, Kopierfräsmaschinen, Wendelfräsmaschinen, spezielle Maschinen für die Küchenmöbel- und Türenherstellung sowie Automaten für die Polstergestellindustrie. Die REICHENBACHER Hamuel GmbH wird im Jahr 2004 als 100-prozentige Tochter der HAMUEL Maschinenbau GmbH & Co. KG ins Leben gerufen und in die SCHERDEL-Gruppe integriert. Das Unternehmen agiert zunehmend als Systemanbieter für komplette Fertigungslösungen.

Zahlen und Fakten zur REICHENBACHER Hamuel GmbH

In der REICHENBACHER Hamuel GmbH arbeiten 148 Mitarbeiter, darunter 14 Auszubildende. Sämtliche gewerblichen Arbeitnehmer verfügen über eine abgeschlossene Facharbeiterausbildung. Ein unternehmenseigenes Vertriebssystem betreut Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Benelux, Großbritannien und Polen. Kontakte zu Käufern in anderen Ländern werden über Maschinen- und Industrievertretungen abgewickelt. Interessenten für die Produkte des Unternehmens finden sich im Automobil-, Flugzeug-, Möbel-, Türen-, Fenster-, Treppen- und Fassadenbau und vielen weiteren Industriezweigen.





Das Herstellungsprogramm der REICHENBACHER Hamuel GmbH

REICHENBACHER Hamuel bietet seinen Kunden eine umfangreiche Produktpalette universell einsetzbarer CNC- Fräsmaschinen zur Bearbeitung von Holz, Kunststoff und Aluminium. Die Anwendbarkeit dieser Maschinen lässt sich durch eine Vielzahl von Zusatzaggregaten erweitern, so dass diese in nahezu allen Herstellungsbereichen verwendet werden können. So ausgestattete Bearbeitungszentren eignen sich beispielsweise zum:

  • Fräsen
  • Sägen
  • Bohren
  • Gewindebohren
  • Schleifen

Ein großer Teil dieser Maschinen verfügt über einen oder mehrere Werkzeugwechsler, mit denen unter anderem der automatische Wechsel kompletter Getriebeköpfe realisierbar ist. Zunächst einzeln angefertigte Sonderausführungen wurden oft zu Standardmodellen für bestimmte Industriezweige weiterentwickelt. Sie verfügen zum Teil über einen hohen Automatisierungsgrad durch automatischen Werkstück-Durchlauf, Magazinbeschickung oder die Anwendung automatischer Kopierverfahren.