Oh nein. Da ist etwas schief gelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch mal.

Alle Kategorien

JLG

— 5.014
Alle Angebote NEUE Angebote 177
Sortieren nach:

Info-Mailer für "JLG"

Info über neue Produkte als Erster im Posteingang haben. KEIN SPAM!

Super! Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Super! Bitte prüfen Sie jetzt Ihr E-Mail-Postfach und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.

JLG INDUSTRIES, Inc.

JLG Industries Inc. gilt als weltweit größter Entwickler und Hersteller von Arbeitsbühnen. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der in Oshkosh, Wisconsin, ansässigen OSHKOSH Corporation Company.

Die Geschichte der JLG Industries, Inc.

Der Werdegang von JLG begann mit der Firmengründung durch John L. Grove im Jahr 1969. Dieser hatte den großen Bedarf an einem Gerät erkannt, mit dem Arbeiter für Bau- und Wartungstätigkeiten sicher und schnell in große Höhen gebracht werden können. Mit nur 20 Angestellten baute er 1970 in einer Metallbauwerkstatt im pennsylvanischen McConnellsburg die erste Hubarbeitsbühne des Unternehmens. Schon 1973 folgte die erste Scherenarbeitsbühne. 1977 expandierte JLG nach Europa. In Großbritannien eröffnete die europäische Firmenzentrale. Die Manövrierbarkeit von Ausleger- und Scherenarbeitsbühnen verbesserte sich ab 1981 mit der Einführung optionaler Pendelachsen. 1986 lief bereits die 10.000ste Auslegerarbeitsbühne vom Band. 1988 ließ JLG die Extend-A-Reach-Funktion patentieren, welche den Maschinennutzern eine flexiblere Platzierung der Plattformen erlaubt. Ab 1991 produzierte die JLG Industries Inc. den 150HAX, den ersten 45,72 Meter (150 Fuß) langen Ausleger der Industrie. Das Stabil-Trak-System wurde 1994 eingeführt. Bei der CONEXPO '96 stellte JLG 21 neue Produkte vor, zu denen auch das erste mobile Vertikalhubsystem gehörte.

Um mit der großen Nachfrage mithalten zu können, eröffnete das Unternehmen 1997 eine hochmoderne Produktionsstätte für Scherenarbeitsbühnen. Die einzige existierende Auslegerarbeitsbühne, die von einer Brennstoffzelle betrieben wird, präsentierte JLG 1999. Im gleichen Jahr, mit dem Erwerb von GRADALL, einem führenden Produzenten von Teleskopstaplern, wurden dem Sortiment Teleskop-Materialhandlingsysteme hinzugefügt. Zur Jahrtausendwende führte JLG die erste elektrische 60-Fuß-(18,29 Meter)-Auslegerarbeitsbühne ein, 2001 den SkyWelder, das erste integrierte AWP-Schweißgerät weltweit. In den nächsten Jahren folgten Teleskoplader mit Allradlenkung, eine 41-Meter-(135 Fuß)-Auslegerarbeitsbühne sowie Teleskoplader nach europäischer Konstruktion. 2005 ging das Unternehmen eine globale Partnerschaft mit der in Peoria, Illinois beheimateten CATERPILLAR, Inc. ein und übernahm ab diesem Zeitpunkt die Produktion, den Vertrieb und den Kundendienst für CATERPILLAR-Teleskoplader. Im Jahr 2006 wurde JLG Industries Inc. Teil der OSHKOSH TRUCK Corporation. Seither expandierte das Unternehmen weiter in globale Märkte und entwickelte eine große Zahl neuer innovativer Produkte.

JLG - In vielen Branchen zu Hause

Die JLG Industries Inc. versorgt zahlreiche Branchen wie die Landwirtschaft, den Hoch- und Tiefbau, den Bergbau oder die Lagerverwaltung mit einem breit gefächerten Angebot an:

  • Hubarbeitsbühnen 
  • Kommissioniergeräten 
  • Hubmastbühnen 
  • Teleskopladern 
  • Anhängern;
  • Gerätezubehör

Teleskoplader kommen beispielsweise bei der Instandsetzung und beim Abbau von Brücken, beim Gebäudeabbruch und bei der Abtragung von Stahlkonstruktionen zum Einsatz. Hubarbeitsbühnen erleichtern den Abriss von Aufbauten, unter anderem beim Abfahren von Glaswänden. Auf Baustellen heben Arbeitsbühnen und Teleskoplader nicht nur die Bediener, sondern auch die Werkzeuge, Materialien und Baustoffe an den Einsatzort. Zu den typischen Anwendern gehören Installationsfirmen der Bereiche Elektrik, Mechanik, Lüftungs-, Heizungs- und Klimatechnik, Glaser und Stahlbauer.

Im Energiesektor helfen die Maschinen und Geräte von JLG beim Bau von Kraftwerken, Windkraftanlagen und Ölraffinerien. Im Gewerbe und Einzelhandel werden sie im Verkaufsraum, im Lager, aber auch bei der Instandhaltung von Bürogebäuden, Hotels, Messehallen, Arenen und Stadien genutzt. Viele Museen, Schulen, Universitäten und Krankenhäuser, die Luft- und Raumfahrt und die Unterhaltungsbranche setzen ebenfalls auf JLG-Produkte.