Oh nein. Da ist etwas schief gelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch mal.

DECKEL

— 413
Alle Angebote NEUE Angebote 32
Sortieren nach:

Info-Mailer für "DECKEL"

Info über neue Produkte als Erster im Posteingang haben. KEIN SPAM!

Super! Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Super! Bitte prüfen Sie jetzt Ihr E-Mail-Postfach und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.

DECKEL

deckel logoDas Münchener Unternehmen Friedrich DECKEL AG existierte von 1903 bis 1994 als eigenständiger Hersteller von
Werkzeugmaschinen und Kameraverschlüssen, um letztendlich in der DMG Mori Seiki AG aufzugehen.

Unternehmensgeschichte der Friedrich DECKEL AG

deckel fp1
Die berühmte DECKEL FP1

Der Namensgeber Friedrich DECKEL sammelte beim Unternehmen ZEISS und direkt bei Ernst Abbe Berufserfahrungen als Labormechaniker, bevor er sich im Jahr 1903 mit Christian Bruns zusammentat und die Firma Bruns & DECKEL in München gründete. Mit dem Compound-Zentralverschluss konnte bereits im Folgejahr eine Erfindung am Markt platziert und produziert werden. Die Trennung von Bruns leitete die Umfirmierung in die Friedrich DECKEL GmbH ein, die mit Carl Zeiss, Bausch & Lomb sowie Alfred Gauthier 1910 renommierte Unternehmen als Teilhaber registrieren konnte. Für seine Entwicklungen benötigte DECKEL präzise Werkzeugmaschinen, die er selbst entwickelte und herstellte. Dieser Unternehmenszweig konnte im Laufe der Unternehmensgeschichte einen immer größeren Teil des Betätigungsfeldes einnehmen. In den 50-er Jahren konnte das Unternehmen insbesondere mit
Fräsmaschinen weltweite Anerkennung gewinnen. Die Friedrich DECKEL Präzisionsmechanik und Maschinenbau KG nahm in Deutschland Rang vier unter den Maschinenbauern ein, so dass die Umfirmierung in die Friedrich Deckel AG 1972 vollzogen wurde. Die Verschmelzung zur DECKEL Maho AG im Jahr 1993 sollte kein Erfolg werden, denn aufgrund des Konkurses im Folgejahr wurde das Unternehmen von der heutigen DMG Mori Seiki Aktiengesellschaft übernommen. Das Maschinenkonzept wird unter der Bezeichnung DECKEL-Maho-Gildemeister (DMG) weitergeführt.

DECKEL Maschinen

Neben den vielfältigen Kameraverschlüssen, die die Friedrich DECKEL AG bis zum Jahr 1976 entwickelte und herstellte, konnten innovative Werkzeugmaschinen am Markt platziert werden. Insbesondere die Fräsmaschinen der FP-Reihe bestachen als herausragend verarbeitete und universell einsetzbare Maschinen. Mit einer offenen Konstruktion und vielfältigen Zubehörteilen konnte die Maschine auf die speziellen Bedürfnisse und Fertigungsaufgaben zugeschnitten werden. Das aktuelle Portfolio beinhaltet die Weiterentwicklungen, die den gestiegenen Ansprüchen gewachsen sind.

Video: Das Bearbeitungssystem DECKEL FP 3

DECKEL Gebrauchtmaschinen

Auf dem Gebrauchtmarkt findet man zahlreiche DECKEL Gebrauchtmaschinen, die oft noch in sehr gutem Zustand sind. Das kommt durch die hohe Qualität der DECKEL Maschinen.  Unter den Angeboten finden sich häufig auch:

  • Fräsmaschinen
  • Werkzeugmaschinen
  • Kameraverschlüsse